__________________________________________________________________________

 Aktuelle Veranstaltungen

August 2015

Samstag, 15. August 2015, 20 Uhr

Richard Wagner: Lohengrin.
Eine Darbietung mit Musik und eigenen Weinen
von Dr. Cordula Fehlow

Richard Wagner
Alternativ-Bayreuth in Eltville: Wie jedes Jahr wird auch in diesem Dr. Cordula Fehlow ein Bayreuther Werk - tja - was? Erzählen? Darbieten? Interpretieren? Jedenfalls mit Musik und eigenen Weinen. Diesmal: Lohengrin.

18 Euro inkl. Weine

 

 

Donnerstag, 27. August 2015, 19.30 Uhr

25. Eltviller Winzerforum "Winzer hautnah":
„Quereinsteiger_innen im Weinbau“

Im "Eltviller Winzerforum - Winzer hautnah" kommen in einer Art Talk-Show Weininteressierte mit Weinmachern und -experten ins Gespräch, erleben sie "hautnah", lernen ihre Philosophie kennen. Im Mittelpunkt steht dabei immer ein aktuelles Thema. Heute:

Mehrere - auch alteingesessene - Weingüter im Rheingau haben jüngst den Besitzer gewechselt (z.B. Weingut Hans Lang, Weingut Ottes, Weingut Schloss Reinhartshausen und Weingut Lamm-Jung) oder sind gar ganz neu gegründet worden (z.B. Weingut Chat Sauvage, Weingut Dalgaard & Jordan, Weingut Peter und Christine Keßler). Nicht selten sind die neuen Besitzer Quereinsteiger in die Branche, und nicht selten haben sie großen Erfolg. Wie kamen sie auf die Idee, was treibt sie an, welche Chancen und welche Risiken sehen sie? Fragen wie diese stellt Ulrich Bachmann seinen Gästen, die besondere Weine für die Verkostung mitbringen:
Christin Jordan und Lars Dalgaard (Weingut Dalgaard & Jordan),
Eva Raps und Urban Kaufmann (Weingut Hans Lang)
und Günter Schulz (Weingut Chat Sauvage).

12 Euro inkl. Weinverkostung

September 2015

Freitag, 4. September 2015, 19.30 Uhr
Samstag, 5. September 2015, 19.30 Uhr

Käse und Wein

Mit Katharina Sroka, Käseladen Eltville, und Ulrich Bachmann

Ein frisches knuspriges Baguette, eine Flasche Rotwein dazu, ein Stück Käse noch - dies gilt gemeinhin als Krönung einfachen, aber lustvollen Genusses. Doch die kulinarische Erfahrung zeigt: Käse und Wein sind keineswegs immer eine ideale Verbindung. Oft sind sie sich geschmacklich sogar spinnefeind.

Genau wie überall muss man einfach nur genauer hinschmecken: Welcher Käse passt zu welchem Wein, zu welchem Sekt? Katharina Sroka und Ulrich Bachmann haben ausführlich vorverkostet und lassen das Publikum teilhaben an passenden, ja mitunter verblüffenden Kombinationen. Sie präsentieren an diesen Abenden eine Auswahl verschiedener hochwertiger europäischer Käsesorten mit dazu passenden erlesenen Weinen.

42 Euro inkl. Käse, Weine, Wasser und Brot

Oktober 2015

Freitag,  2. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Samstag, 3. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Samstag, 16. Januar 2016, 19.30 Uhr

Pralinen & Wein

An drei Abenden kommt es wieder zu ungewöhnlichen Begegnungen: Außergewöhnliche Pralinen-Kreationen aus Handarbeit werden mit erlesenen Rheingauer Weinen kombiniert. Lange Zeit galt die Kombination von Wein und Schokolade als Tabu. In letzter Zeit ist diese Partnerschaft jedoch geradezu in Mode geraten. Dabei sind Pralinen wesentlich vielfältiger und komplexer im Geschmack als bloße Schokolade: mit Holunder-Füllung, Limoncello oder Cassis Thymian und dazu Rheingauer Riesling oder Spätburgunder, vielleicht gar aus dem Barrique? Nach der Begrüßung werden die Teilnehmer von Jürgen, Wolfgang und Charlotte Brand von der Wiesbadener Pralinen-Manufaktur Kunder und von Vinothekar Ulrich Bachmann durch die verschiedensten Geschmackserlebnisse geführt. Die Confiserie Kunder, einer der besten Pralinenhersteller Deutschlands, ist seit 1898 in Wiesbaden ansässig. Erfolgreich wurde das Unternehmen unter anderem durch die Erfindung des Wiesbadener Ananastörtchens im Jahre 1903.

36 Euro inkl. 10 Pralinen und fünf Weine.

Freitag,  30. Oktober 2015, 19.30 Uhr
Samstag, 31. Oktober 2015, 19.30 Uhr

Crime & Wine: Spooky Halloween

Mit Alexa Christ, Köln

Hexen, Geister, Zauberer: Am 31. Oktober wandeln sie alle unter den Menschen - als lebende Toten. Die Moderatorin und Sprecherin Alexa Christ liest schaurig-mystische Geschichten rund um Halloween. Ulrich Bachmann schenkt dazu die passenden Tropfen aus. An diesem Abend heißt das Motto: "Trick or treat!"

Alexa Christ ist in Eltville wahrlich keine Unbekannte: Seit vielen Jahren gestaltet die frühere Viva-Moderatorin die Crime & Wine-Abende bei Bachmanns. Und inzwischen hat sie sich hier auch als Sängerin der Celtic Folk Band "Bedlam" einen Namen gemacht, mit der sie hier an Christi Himmelfahrt auftritt.

27 Euro inkl. 4 Weine.

November 2015

Mittwoch, 04. November 2015, 19.30 Uhr: Lothar Schöne liest in der Sektmanufaktur Schloss VAUX
Mittwoch, 11. November 2015, 19.30 Uhr: Fenna Williams liest bei den Winzern von Erbach eG
Mittwoch, 18. November 2015, 19.30 Uhr: Pete Smith liest im Weingut J.B. Becker, Walluf
Mittwoch, 25. November 2015, 19.30 Uhr: Richard Lifka liest im Weingut J. Koegler

Rheingauer Krimi-Abende in Weingütern

Rheingauer Krimiabende


Die neue Veranstaltungsreihe "Rheingauer Krimiabende in Weingütern" mit Lesungen an jedem Mittwoch im November ist im Jahr 2014 so fulminant gestartet, dass sie in 2015 fortgesetzt wird.

Mit insgesamt etwa 350 Besucherinnen und Besuchern an vier Abenden sind die kühnsten Erwartungen bei weitem übertroffen worden.

7 Euro (alle vier Abende zusammen 25 Euro)

Freitag, 6. November 2015, 19.30 Uhr

Adjiri Odametey. African World Music

Adjiri OdameteyDer westafrikanische Musiker Adjiri Odametey gehört zu den eindrucksvollsten Repräsentanten authentischer afrikanischer Musik heute. Er ist Multi-Instrumentalist der Weltmusik: Odametey spielt Gitarre, Balafon, Kora, Mbira, Kalimba und Percussion. Markenzeichen des musikalischen Grenzgängers ist seine warme erdige Stimme.

18 Euro inkl. kleine Weinprobe

Januar 2016

Samstag, 16. Januar 2016, 19.30 Uhr

Pralinen & Wein

Nach dem großen Ansturm im Vorjahr kommt es nun auch gleich zum Jahresanfang wieder zu ungewöhnlichen Begegnungen: Außergewöhnliche Pralinen-Kreationen aus Handarbeit werden mit erlesenen Rheingauer Weinen kombiniert. Lange Zeit galt die Kombination von Wein und Schokolade als Tabu. In letzter Zeit ist diese Partnerschaft jedoch geradezu in Mode geraten. Dabei sind Pralinen wesentlich vielfältiger und komplexer im Geschmack als bloße Schokolade: mit Holunder-Füllung, Limoncello oder Cassis Thymian und dazu Rheingauer Riesling oder Spätburgunder, vielleicht gar aus dem Barrique? Nach der Begrüßung werden die Teilnehmer von Jürgen, Wolfgang und Charlotte Brand von der Wiesbadener Pralinen-Manufaktur Kunder und von Vinothekar Ulrich Bachmann durch die verschiedensten Geschmackserlebnisse geführt. Die Confiserie Kunder, einer der besten Pralinenhersteller Deutschlands, ist seit 1898 in Wiesbaden ansässig. Erfolgreich wurde das Unternehmen unter anderem durch die Erfindung des Wiesbadener Ananastörtchens im Jahre 1903.

36 Euro inkl. 10 Pralinen und fünf Weine.

 

Dienstag, 26. Januar 2016, 19.30 Uhr

Erlesenes und Erlebtes. Prof. Leo Gros und seine Lieblings-Texte

Erste Veranstaltung der neuen Reihe „Rheingauer Prominente und ihre Lieblingsbücher

Prof. Leo Gros


An einem ungewöhnlichen Abend, der auf der Reihe "Prominente Rheingauer und ihre Lieblingsmusik basiert, stellt der Ur-Rheingauer, Chemieprofessor, Weinversteigerer und Fassenachter Leo Gros in seiner gewohnt unterhaltsamen Art Texte vor, die für sein Leben und Schaffen von Bedeutung sind.

18 Euro inkl. Weinverkostung

 

Februar 2016

Dienstag, 2. Februar 2016, 19.30 Uhr

Karriere – Knick – und dann? Über Lebenswege und Überlebenswege.

Toni Tresbach im Gespräch mit Ulrich Bachmann 

"Gestern ist alles anders geworden Er hat verloren. Alles Geld ist weg. Er hat sich wieder einmal nicht kontrollieren können und hat erst aufgehört, als auch das letzte Geld verspielt war. [...] Am frühen Morgen hat er sich, ohne zu zahlen, aus dem Hotel geschlichen, den Zimmerschlüssel in den Briefkasten geworfen und ist, ohne sich umzusehen, bis zu diesem Heuschober gelaufen. Hier liegt er nun und starrt an die Dachbalken, ohne sie zu sehen." (Auszug aus Tresbachs neuem noch unveröffentlichten Buch)

5 Euro

Dienstag, 9. Februar 2016, 19.30 Uhr

Humor in der klassischen Musik

Vortrag mit Hör- und Videobeispielen von Konzertpianist Erik Reischl

Reischl hatte als Pianist 2008 sein Eltviller Debüt gegeben - mit rauschendem Erfolg. 1973 geboren, erhielt er mit 5 Jahren ersten Klavierunterricht. Von 1994-2002 studierte er bei Prof. Herbert Seidel an der Musikhochschule Frankfurt, wo er 2000 das Examen mit Auszeichnung (Höchstnote) bestand und 2002 mit dem Konzertexamen ausgezeichnet wurde. Meisterkurse bei namhaften Pianisten, darunter Lazar Berman, Detlef Kraus, Paul Badura-Skoda und Lew Naumow, sowie ein Dirigierstudium von 1992-94 an der Musikhochschule Würzburg ergänzten die Ausbildung.
Seinen ersten Auftritt hatte er mit 9 Jahren, den ersten Solo-Klavierabend gab er mit 14 Jahren, zwei Jahre später folgte sein Debüt als Solist mit Orchester. Neben zahlreichen Klavierabenden in Deutschland gastierte Reischl in Neuseeland, Polen, Jugoslawien, Spanien, den Niederlanden und Rumänien und absolvierte fünf Konzert-Tourneen auf Hawaii.
Seine erste CD mit Werken von Franz Liszt erschien Anfang 1997, weitere CDs folgten mit Werken von Rachmaninoff, Debussy, Chopin, Mozart, Haydn, Crumb, Reich und Scarlatti.

Heute nun wird er nicht als Pianist, sondern als Vortragender auftreten - kenntnisreich und humorvoll über ein humorvolles Thema.

10 Euro

Samstag, 19. Februar 2016, 19.30 Uhr

Luz y Sombra

Mit einem Spiel aus Licht und Schatten entführen die drei klassisch studierten Musikerinnen ihr Publikum in die dunklen und geheimnisvollen Gassen und die hellerleuchteten Lokale des nächtlichen Buenos Aires, wo die Musik von Astor Piazzolla, die seit Beginn der 1950er Jahre die großen Bühnen der Welt erobert, entstand. Mit lyrischen Melodien, perkussiven Akkorden und scharfen Glissandi setzen sie in eigenen Arrangements für die außergewöhnliche Besetzung Violine, Klarinette und Klavier die vielseitigen Facetten dieser ganz besonderen Musikrichtung gekonnt in Szene.
Luz y Sombra - das sind Miriam Erttmann (Violine), Kymia Kermani (Klarinette) und Katja Steinhäuser (Klavier). 

18 Euro inkl. kleine Weinprobe

März 2016

Samstag, 12. März 2016, 19.30 Uhr

Die S. und der Herr Kühn
Schräge Lieder von Rossini bis Max Raabe

Mit Sabine Gramenz (Gesang) und Malte Kühn (Klavier & Moderation)

 

Freitag, 18. März 2016, 19.30 Uhr

Claude Bourbon

Claude Bourbon


Der in England lebende Singer-Songwriter Claude Bourbon vereint Blues und Jazz mit klassischer und spanischer Gitarre. Seine Musik ist eine inspirierte Fusion aus Klassik und Blues, östlichem Einfluss und lateinamerikanischen Elementen mit Zügen von Western Folk. Geboren in Frankreich, ausgebildet in der Schweiz und auf Tournee in den USA sowie in Europa lässt der Fingerpicking-Gitarrist und Sänger Klänge aus aller Welt in seine Darbietung einfließen.

18 Euro inkl. kleine Weinprobe

April 2016

Samstag, 9. April 2015, 20 Uhr

Meisterpianistenkonzert: Martin Münch

Martin Münch

Das Konzert mit dem Komponisten, Pianisten und Leiter des Neckar-Musikfestivals, Martin Münch, steht unter dem Motto "Frankreich - Italien - Deutschland". Entsprechend stehen auf dem Programm Werke von Komponisten aus diesen drei Ländern:

Ravel: Menuet antique
Satie: Gymnopédie Nr. 1
Verdi: Trinklied (aus "La Traviata")
Puccini: Musette
Reger: Scherzo (aus Sonatine F-Dur)
Münch: 3. Klaviersonate op. 6/3
- - -
Münch: Valses sentimentales op. 48
Reger: Träume am Kamin Nr. 4
Puccini: O mio babbino caro
Verdi/Liszt: Rigoletto-Paraphrase
Satie: Gnossienne Nr. 1
Ravel: La Valse

Mitveranstalter sind die Vereine, die Eltvilles Städtepartnerschaften mit Montrichard und Passignano sul Trasimeno pflegen: der Partnerschaftsverein Eltville-Passignano (PEP) und der Freunschaftsverein Eltville-Montrichard.

18 Euro.

Das Konzert findet statt im Kurfürstensaal (ehem. Gelber Saal) in der Kurfürstlichen Burg, Burgstr. 1, 65343 Eltville.

Mai 2016

Freitag, 20. Mai 2016, 20 Uhr

Meisterpianistenkonzert: Catherine Gordeladze

Die georgisch-deutsche Pianistin Catherine Gordeladze, eine der bemerkenswertesten Musikerinnen unserer Zeit, gastiert erstmals im Rheingau - im exklusiven Ambiente des Landhauses Rheinblick.

Auf dem Programm stehen unter dem Motto "Klanggemälde" folgende Werke:

MUZIO CLEMENTI (1752-1832): Klaviersonate fis-Moll op. 25, Nr. 5
FRANZ JOSEPH HAYDN (1732-1809): Sonate Nr. 52 Es-Dur Hob. XVI:52
SERGEJ RACHMANINOW (1873-1943): Préludes Nr. 5, 8 und 12 op. 32 und
Etudes-Tableaux op. 33 Nr. 7 g-Moll und op. 39 Nr. 4 h-Moll
GEORGE GERSHWIN (1898-1937): Rhapsody in Blue

Das Konzert findet statt im "Landhaus Rheinblick", Wallufer Str. 17, Eltville.

28 Euro (Treppenplätze 20 Euro)

 

Samstag, 28. Mai 2016, 20 Uhr

Uli Masuth: "Und jetzt die gute Nachricht"
Kabarett: politisch aktuell, mit Klavier, aber ohne Gesang

„Und jetzt die gute Nachricht“ heißt Uli Masuths viertes Soloprogramm. Der Titel mag verwundern, erwartet man von einem Kabarettisten ja nun wirklich alles, nur eines nicht: „Die gute Nachricht“.
Gibt’s überhaupt gute Nachrichten, in einer Fülle, dass man damit ein Abendprogramm bestreiten kann? Was ist eine "gute Nachricht" und für wen? Und wenn es denn welche gibt, kann man mit „der guten Nachricht“ Menschen zum Lachen bringen?
Masuth behauptet: Ja! Allerdings - bei Masuth lachen Sie anders: ohne Schadenfreude, ohne Reue, und – ganz wichtig in Zeiten von Ressourcen-Knappheit – Sie lachen nachhaltiger.  

18 Euro inkl. kl. Weinprobe