__________________________________________________________________________

 Aktuelle Veranstaltungen

Mai 2016

Freitag, 20. Mai 2016, 20 Uhr

Meisterpianistenkonzert: Catherine Gordeladze

Die georgisch-deutsche Pianistin Catherine Gordeladze, eine der bemerkenswertesten Musikerinnen unserer Zeit, gastiert erstmals im Rheingau - im exklusiven Ambiente des Landhauses Rheinblick.

Auf dem Programm stehen folgende Werke:

MUZIO CLEMENTI (1752-1832): Klaviersonate fis-Moll op. 25 Nr. 5

FREDERIC CHOPIN (1810-1849):
1. Berceuse Des-Dur op. 57
2. Valse Nr.14, e-Moll op. posth.
3. Grande Valse Brillante Es-Dur op. 18
4. Grande Valse Brillante As-Dur op. 34 Nr. 1

CARL CZERNY (1791-1857): Variationen über den beliebten Trauerwalzer von F. Schubert Op.12
____

LOUIS MORREAU GOTTSCHALK (1829-1869):
1. Le Songe d'une nuit d'été ‘Caprice élégant’ op. 9 
2. Ballade Nr. 6 op. 85  
3. Souvenirs D’Andalousie Caprice de concert op.22

GEORGE GERSHWIN (1898-1937): Rhapsody in Blue

Das Konzert findet statt im "Landhaus Rheinblick", Wallufer Str. 17, Eltville.
Einlass in den parkähnlichen Garten und Getränkeverkauf ab 18 Uhr.
28 Euro (Treppenplätze 22 Euro ausverkauft)

 

 

Mittwoch, 25. Mai 2016, 20 Uhr (Vorabend von Fronleichnam)

Uli Masuth: "Und jetzt die gute Nachricht"
Kabarett: politisch aktuell, mit Klavier, aber ohne Gesang

„Und jetzt die gute Nachricht“ heißt Uli Masuths viertes Soloprogramm. Der Titel mag verwundern, erwartet man von einem Kabarettisten ja nun wirklich alles, nur eines nicht: „Die gute Nachricht“. Gibt’s überhaupt gute Nachrichten, in einer Fülle, dass man damit ein Abendprogramm bestreiten kann? Was ist eine "gute Nachricht" und für wen? Und wenn es denn welche gibt, kann man mit „der guten Nachricht“ Menschen zum Lachen bringen?
Masuth behauptet: Ja! Allerdings - bei Masuth lachen Sie anders: ohne Schadenfreude, ohne Reue, und – ganz wichtig in Zeiten von Ressourcen-Knappheit – Sie lachen nachhaltiger.  

18 Euro inkl. kl. Weinprobe

Juni 2016

Donnerstag, 9. Juni 2016, 19.30 Uhr, Kurfürstliche Burg, Kurfürstensaal

ZDF-Chor: Sommerliches Konzert

 

Der aus dem Mitarbeiterkreis des ZDF gegründete und um ausgebildete Sänger verstärkte Männerchor mit mehreren Solisten hat sein großes Können in einer Vielzahl von weltlichen und sakralen Konzerten im In- und Ausland unter Beweis gestellt. An zahlreichen Fernsehauftritten wirkte der Chor mit; mehrere CD-Aufnahmen zeugen von hoher gesanglicher Kompetenz. Das Ensemble steht unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor (FDB) Franz-Jürgen Dieter.

15 Euro (davon gehen 5 Euro als Spende an den Orgelbauverein Eltville zur dringend notwendigen Renovierung der Orgel in der Pfarrkirche St. Peter und Paul) 

 

Freitag, 24. Juni 2016, 20 Uhr

„Ich weiß keine bessere Welt.“
Ingeborg Bachmann zum 90. Geburtstag

Der heutige Vorabend von Ingeborg Bachmanns 90. Geburtstag ist Anlass für eine Würdigung durch die LITERATURFREUNDE DICHTERVIERTEL WIESBADEN.

Ingeborg Bachmann hat ein abwechslungsreiches Leben geführt und ein reichhaltiges Werk hinterlassen. In der Nachkriegszeit galt sie als führende deutschsprachige Lyrikerin - der "Spiegel" etwa würdigte sie mit einem Titelblatt. Auch als Prosaautorin hatte sie Erfolg. Ihr Leitsatz hieß: "Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar".

Die LITERATURFREUNDE DICHTERVIERTEL WIESBADEN erinnern an die Dichterin. Sie stellen Stationen ihres Lebens vor und lesen Gedichte, Erzählungen, Briefe. Ein Hörspiel stellen sie szenisch dar.

Mitwirkende: Heidrun Hirsch, Dr. Rita Rosen und Reinhard Wedekind.

10 Euro

 

Juli 2016

Samstag, 2. Juli 2016, 15 Uhr

Öffentliche Sektprobe an einem ungewöhnlichen Ort: Dreieckshaus und Haus Vaterland

Die Sektproben im Rahmen des Eltviller Sektfestes sind inzwischen Tradition geworden und finden stets an ungewöhnlichen Orten statt.

Diesmal: im Haus Vaterland mit seiner fantastischen Terrasse mit Blick auf den Rhein und im dahinter befindlichen Dreieckshaus.

Treffpunkt: 14.50 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Weinhaus Krone, Zugang von der Leergasse

18 Euro inkl. drei Sekte. Begrenzte Teilnehmerzahl.

 

Samstag, 9. Juli 2016, 19 Uhr

Überraschungsweinprobe auf der Terrasse

Weiner aus aller WeltEine Exklusiv-Verkostung von 25 zum Teil sehr ungewöhnlichen Weinen aus aller Welt, die - weil es sich um Unikate handelt - nicht vorverkostet werden konnten.

Mit Ulrich Bachmann

Mindest- und Höchstteilnehmerzahl!
Teilnahmebeitrag: 39 Euro

 

August 2016

Samstag, 27. August 2016, 20 Uhr

Richard Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg

Eine Darbietung mit Musik und eigenen Weinen von Dr. Cordula Fehlow

Dr. Cordula Fehlow - Wagnerianerin, promovierte Forstwissenschaftlerin und Winzerin aus Geisenheim - wird diese Oper Wagners in drei Akten nach einem von ihm selbst verfassten Libretto auf ihre sehr eigene Weise - tja was? erzählen? darbieten? interpretieren? Fehlow erzählt ohne Punkt und Komma, enthusiastisch und immer mit einem Schuss Humor. Dabei gibt es jede Menge Musik und vor allem passende Weine aus Fehlows eigenem Weingut, die Namen von Wagners Opernfiguren tragen.
18 Euro inkl. Weine

Dienstag, 30. August 2016, 19.30 Uhr 

26. Eltviller Winzerforum „Winzer hautnah“:
„Vom Traum zur Realität.
Neugründungen und Übernahmen im Weinbau“

Immer wieder werden Weingüter gegründet. Auch werden bestehende Weingüter von Neueinsteigern oder von bewährten Weinfachleuten übernommen, die gern ein eigenes Weingut haben möchten. Oft erfüllen sich die neuen Inhaber einen langgehegten Traum. Warum tun sie das?

Die Winzerforen "Winzer hautnah" sind eine Art Talk-Show mit Weinverkostung. An diesen von Ulrich Bachmann moderierten Abenden mit Weinverkostung kommen Weininteressierte mit Weinmachern und -experten ins Gespräch, erleben sie "hautnah". Heute mit:

Walter Bibo (Weingut Bibo & Runge)
Sascha Magsamen (Weingut Meine Freiheit) und
Robert Wurm (Weingut Ottes)
Moderation: Ulrich Bachmann
12 Euro inkl. Weinverkostung


September/Oktober 2016

Freitag, 2. September 2016, 20 Uhr 

Sammy Vomáčka

 

Der Entertainer-Veteran in Sachen Fingerpicking, Ragtime, Blues und Jazz gastiert seit Jahren endlich mal wieder in Eltville. Bei seinen Konzerten gehören Entertainment und Kurzgeschichten aus seinem musikalischen Leben zum kurzweiligen Programm.

Eintritt: 18 Euro inkl. kl. Weinprobe

Freitag, 9. September 2016, 19.30 Uhr

Klang. Wein. Inspiration.
Bernd Hans Gietz und seine Lieblings-Musik

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Prominente Rheingauer und ihre Lieblingsmusik"

Schon 60 Jahre lang unterhält der beliebte Musiker, die Rheingauer Jazz-Legende Bernd Hans Gietz, sein Publikum als Pianist und Chorleiter. Seit seinem ersten Auftritt 1952 in einer Schülerband des Rheingau Gymnasiums und der Hauskapelle des damals führenden Hotels und Tanzlokals Hotel Merscheid ist Bernd Hans Gietz ununterbrochen musikalisch aktiv. Er genießt als Jazz- und Unterhaltungspianist wie auch als Chorleiter im Rhein-Main-Gebiet einen hervorragenden Ruf. Erst jüngst ist er zum "Rheingauer des Jahres" gewählt worden.

An einem ungewöhnlichen Abend - einer von Veranstalter Ulrich Bachmann gemeinsam mit dem bekannten Rheingauer Künstler und Karikaturisten Michael Apitz entwickelten Idee entstammend - stellt Gietz im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Klang. Wein. Inspiration. Prominente Rheingauer und ihre Lieblings-Musik" Musikstücke vor, die für sein Leben und Schaffen von Bedeutung sind.

Im Kostenbeitrag von 18 Euro ist eine Verkostung von Weinen enthalten, die Bernd Hans Gietz ausgesucht hat.

 

Freitag, 30. September 2016, 19.30 Uhr
Samstag, 1. Oktober 2016, 19.30 Uhr

Käse und Wein

Mit Katharina Sroka, Käseladen Eltville, und Ulrich Bachmann

Ein frisches knuspriges Baguette, eine Flasche Rotwein dazu, ein Stück Käse noch - dies gilt gemeinhin als Krönung einfachen, aber lustvollen Genusses. Doch die kulinarische Erfahrung zeigt: Käse und Wein sind keineswegs immer eine ideale Verbindung. Oft sind sie sich geschmacklich sogar spinnefeind.

Genau wie überall muss man einfach nur genauer hinschmecken: Welcher Käse passt zu welchem Wein, zu welchem Sekt? Katharina Sroka und Ulrich Bachmann verkosten ausführlich vor und lassen das Publikum teilhaben an passenden, ja mitunter verblüffenden Kombinationen. Sie präsentieren an diesen Abenden eine Auswahl verschiedener hochwertiger europäischer Käsesorten mit dazu passenden erlesenen Weinen.

42 Euro inkl. Käse, Weine, Wasser und Brot

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 19.30 Uhr

27. Eltviller Winzerforum „Winzer hautnah“:
„Aussteiger im Weinbau“

Zwar werden immer wieder Weingüter gegründet. Noch öfter aber geben Winzer auf oder übergeben ihr Weingut an andere, kurz: Sie steigen aus. Warum tun sie das?

Die Winzerforen "Winzer hautnah" sind eine Art Talk-Show mit Weinverkostung. An diesen von Ulrich Bachmann moderierten Abenden mit Weinverkostung kommen Weininteressierte mit Weinmachern und -experten ins Gespräch, erleben sie "hautnah". Heute mit:

Erhard Heitlinger (Wein & Rat GmbH, Geisenheim)
Andreas Jung (ehem. Weingut Lamm-Jung) und
Christoph v. Oetinger (ehem. Weingut Maximilianshof)
Moderation: Ulrich Bachmann
12 Euro inkl. Weinverkostung

November 2016

Mittwoch, 02. November 2016, 19.30 Uhr
Mittwoch, 09. November 2016, 19.30 Uhr
Mittwoch, 16. November 2016, 19.30 Uhr

Mittwoch, 23. November 2016, 19.30 Uhr
Mittwoch, 30. November 2016, 19.30 Uhr

Rheingauer Krimi-Abende in Weingütern

In 2016 gibt es nach dem fulminanten Erfolg in 2014 und 2015 nun die dritte Staffel der Veranstaltungsreihe "Rheingauer Krimiabende in Weingütern" mit Lesungen an jedem Mittwoch im November. Auch in diesem Jahr ist wieder mit "vollem Haus" in den teilnehmenden Weingütern zu rechnen.

7 Euro

 

 

Freitag, 4. November 2016, 19.30 Uhr
Samstag, 5. November 2016, 19.30 Uhr

Crime & Wine: Bis dass der Tod euch scheidet - mörderische Beziehungsgeschichten

Mit Alexa Christ, Köln

„Lieber gut gehängt als schlecht verheiratet“, fand schon William Shakespeare. Nicht so in diesem mörderisch-guten Programm! Da kündigt der Göttergatte den Mord schon mal per Live-Sendung an, greift Ehefrau in Kurzschlussreaktion zum Messer und wartet die Schwefelsäure im Keller auf einen ganz speziellen Einsatz. An diesem rabenschwarz-humorvollen Abend liest die Moderatorin und Sprecherin Alexa Christ garantiert tödliche Beziehungsgeschichten. Bachmanns Wein und Kultur serviert dazu die nötige Stärkung in Form von süffigem Wein. Und wenn sie nicht gestorben sind … dann morden sie noch heute!

27 Euro inkl. Weinverkostung

 

Samstag, 12. November 2016, 19.30 Uhr

Nasreddin Hoca – der türkische Till Eulenspiegel

Geschichten des anatolischen Schelms mit der Suite Populaire Turc von Raffi Geliboluoglu

Ein Abend mit Susanne Schaeffer, Blockflöte und Rezitation, und Raffi Geliboluoglu, Cello und Rezitation.

Nasreddin Hoca ist der Name des prominentesten Protagonisten humoristischer Geschichten im gesamten türkisch-islamisch beeinflussten Raum vom Balkan bis zu den Turkvölkern Zentralasiens. Viele Geschichten mit und über diesen volkstümlichen Lehrer und Geistlichen sind überliefert und heute ebenso unterhaltsam wie damals.

12 Euro

 

Januar 2017

Freitag, 13. Januar 2017, 19.30 Uhr
Samstag, 14. Januar 2017, 19.30 Uhr

Pralinen & Wein

An zwei Abenden kommt es wieder zu ungewöhnlichen Begegnungen: Außergewöhnliche Pralinen-Kreationen aus Handarbeit werden mit erlesenen Rheingauer Weinen kombiniert.

Lange Zeit galt die Kombination von Wein und Schokolade als Tabu. In letzter Zeit ist diese Partnerschaft jedoch geradezu in Mode geraten. Dabei sind Pralinen wesentlich vielfältiger und komplexer im Geschmack als bloße Schokolade: mit Holunder-Füllung, Limoncello oder Cassis Thymian und dazu Rheingauer Riesling oder Spätburgunder, vielleicht gar aus dem Barrique? Nach der Begrüßung werden die Teilnehmer von Jürgen, Wolfgang und Charlotte Brand von der Wiesbadener Pralinen-Manufaktur Kunder und von Vinothekar Ulrich Bachmann durch die verschiedensten Geschmackserlebnisse geführt.

Die Confiserie Kunder, einer der besten Pralinenhersteller Deutschlands, ist seit 1898 in Wiesbaden ansässig. Erfolgreich wurde das Unternehmen unter anderem durch die Erfindung des Wiesbadener Ananastörtchens im Jahre 1903.

März 2017

Dienstag, 7. März 2017, 19.30 Uhr

Minka Bent: Geheimnisse des Lebens

Stellen Sie sich vor, Sie würden vier merkwürdigen Gestalten begegnen: einem freundlichen älteren Herren, einer düsteren, geheimnisvollen Greisin, einem attraktiven jungen Burschen und einer zarten zerbrechlich wirkenden Frau. Diese Wesen stellen sich Ihnen vor als der Tod, das Schicksal, die Liebe und das Glück. Sie bekommen das Angebot, diese Gestalten für einen gewissen Zeitraum bei ihrem Wirken zu begleiten, um sie auf diese Weise kennen und besser verstehen zu lernen. Würden Sie das Angebot annehmen?

Eine junge Frau namens Lucie trifft auf diese vier Wesen und bekommt die Möglichkeit, dem Tod, dem Schicksal, der Liebe und dem Glück bei ihrer Arbeit zuzuschauen; sie darf ihnen Fragen stellen, auf die sie bisher keine Antworten finden konnte. Allmählich erhält Lucie den Zugang zu den Geheimnissen des Lebens. Doch als der Mensch, den sie am meisten liebt, in großer Gefahr schwebt, ist sie trotz ihres neu erworbenen Wissens nicht in der Lage, ihn zu retten. Gibt es dennoch Hoffnung für ihn?  

Eintritt: 5 Euro